Prinzipien

Seit ihrer Gründung gelten für die Winfridia vier Prinzipien, welche die tragenden Säulen des Verbindungslebens sind: Religio, Scientia, Amicitia und Patria.

winfridia_prinzipien

Das Prinzip Religio meint das gemeinsam gelebte Bekenntnis zum römisch-katholischen Glauben.

Das Prinzip Scientia verpflichtet die Mitglieder dazu, sich in ihren Studiengängen wissenschaftliche Kenntnisse anzueignen und einen akademischen Studienabschluss in angemessener Zeit zu erreichen. Sie sollen sich darüber hinaus, durch den Dialog untereinander, interdisziplinär weiterbilden und so eine fundierte Allgemeinbildung erlangen.

Das Prinzip Amicitia steht für Freundschaft im Sinne eines Lebensbundes, der auf gegenseitiger Anteilnahme auch zwischen den verschiedenen Generationen beruht.

winfridia_allg_02

Weiterhin hat die Winfridia das Prinzip Patria. Wir bekennen uns zum freiheitlichen, sozialen und demokratischen Rechtsstaat der Bundesrepublik Deutschland. Die Würde des Menschen und seine wesensmäßige Gleichheit sind unverrückbare Grundlagen eines Staates, den wir als höchsten Hüter des Gemeinwohls anerkennen.
 
Denselben Prinzipien ist der Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV)  verpflichtet, welcher von den Studentenverbindungen Aenania München und Winfridia-Breslau zu Münster 1856 gegründet wurde.
 
Der Wahlspruch der Winfridia-Breslau zu Münster lautet "Frisch, Frei, Fromm!“.
Entsprechend ihrem Wahlspruch ist die Winfridia keiner politischen Partei verpflichtet.